Fahrwerkrestauration

Die letzten 24 Jahre sind natürlich nicht spurlos an unserem kleinen Golf 1 vorbei gegangen. Das Fahrwerk wurde vom Tüv für noch sicher befunden, es war allerdings in einem desolaten Zustand. Ihr fragt euch vielleicht, warum ich nicht zuerst mit der Restauration der Fahrzeugsubstanz angefangen habe. Tatsächlich habe ich mich bewusst dagegen entschieden. Diese Arbeiten können sehr zeitraubend und kostenintensiv werden. Als ich mit dem Projekt begonnen habe, wußte ich nie zu 100%, ob ich überhaupt jemals alle Zulassungshürden überwinden könnte. Also war es das erste Ziel, den Wagen auf die Straße zu bringen. Jetzt ist das Cabrio immer mehr zu einem Liebhaberstück geworden, also war es an der Zeit das Auto für die nächsten 24 Jahre vorzubereiten :) Das Fahrwerk wurde im VW-Autohaus Leo Sprungmann komplett überholt. Teile die noch gut zu gebrauchen waren, wurden Pulverbeschichtet. Alle anderen Teile wurden größtenteils durch original VW-Ersatzteile ersetzt. Die Strassenlage ist fantastisch geworden. Wir haben das Fahrwerk etwas straffer ausgelegt, uns aber gegen eine Tieferlegung entschieden. Mir ist es wichtig, dass das originale Erscheinungsbild erhalten bleibt.

184 185 186 187

Fahrwerk überarbeitet

Das war aber wirklich an der Zeit, da was zu machen!
Ach, da werden Erinnerungen wach!
Was bin ich damals unter meinem 1er Golf gelegen.....
so ca ab 1983..... Das war anfangs ein 74er 50PS mit Trommelbremsen vorne,
und zuletzt war dann die komplette Mechanik eines Scirocco GLI drin.
Inclusive Umschweissen einer Motorhalterung (rechts) und ein paar
"Zaubereien" beim Umbau, weil beim 74er natürlich so manches noch nicht
vorgesehen war, das dann beim GTI bzw so ab ca '76 ganz anders wurde.
Lenkgetriebe noch nicht in Gummilagerung, anderes Schaltgestänge,
Verlauf der Benzinleitungen und so Kleinigkeiten....
110 PS auf ca 790Kg (Die 74er waren ca.50Kg leichter, da fehlten noch einige
Versteifungen und Holme die die späteren Modelle bekamen)
Dank Gewichtsvorteil flotter auf 150 als der 2er 16V eines Bekannten.
Tiefer gelegt war meiner auch nicht, der hatte ein GTI-Serienfahrwerk drin,
das war super, und der lag mindestens so gut wie die brettharten Tuning-Teile
meiner Kumpels! Aber viel komfortabler und viel gutmütiger im Grenzbereich ;-)
Die Stabis sind allerdings unbedingt nötig, insbesondere der hintere vom GTI
sollte nachgerüstet werden, wenn er noch nicht vorhanden ist.
MfG
Franz

Fahrwerk

Die Bilder zeigen leider noch nicht den Endzustand. Die Stabis sind pulverbeschichtet und eingebaut. Sämtliche Stabibuchsen wurden durch Neuteile ersetzt. Beim nächsten Besuch auf der Hebebühne, versuche ich mal dran zu denken Bilder zu machen :)

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.